Ortsrat in Duderstadt stimmt Entwurf für Neugestaltung des ZOB zu

Nachdem die WDB und Grünen vermehrt Druck ausgeübt hatten, wurde das Projekt für die Neugestaltung des ZOB wieder in Angriff genommen. Nach Verhandlungen im Ortsrat und Stadtentwicklungsausschuss entschied man sich für einen der Entwürfe und will bis Ende Mai den Förderantrag stellen. 

„Der überarbeitete Entwurf –Planungsvariante 5 – findet unsere Zustimmung, da er eine sinnvolle Weiterentwicklung auf Grundlage der bisherigen Planung und der eingebrachten Vorschläge darstellt. Nach unserer Meinung ist eine der wichtigsten Veränderungen gegenüber dem bisherigen ZOB die Schaffung eines festen Gebäudes, sodass die Busnutzer geschützt vor Witterungseinflüssen die Abfahrt ihrer Busse abwarten könnten. Schnelles WLAN, saubere Toiletten, ein kleines Kioskangebot während der Fahrzeiten stärkt zugleich durch personelle Präsenz das Gefühl von Sicherheit. Fahrradboxen für E-Bikes von Touristen und Auspendlern sind genauso notwendig wie einfache Fahrradbügel. Es sollte geprüft werden, ob es Fassadenbehänge gibt, die über Photovoltaikstrom erzeugen, mit dessen Hilfe man das Gebäude energetisch möglichst ausgeglichen betreiben kann. Ergänzend kann eine Fassadenbegrünung helfen, die CO2 Bilanz zu verbessern und das Gebäude harmonisch vor der historischen Stadtsilhouette zu integrieren. Sicher gibt es noch viele weitere gute Ideen auf Seiten der Bürger, die wir gern an die Planer weiterreichen“, kommentiert Lothar Dinges, Fraktionsvorsitzender der WDB.

Online Beitrag im Eichsfelder Tageblatt, 13.05.19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.